Website Liederkranz Enzweihingen
Erstellt am: 12.02.2013
Autor: lke-ot

Beim Liederkranz Enzweihingen geht es rund


LKE feiert seinen Familienabend mit Faschingstreiben - Sänger geehrt

Im bunt geschmückten Vereinsheim des LKE war beim Familienabend jede Menge gute Laune angesagt. Zunächst begrüßte unser Vereinsvorsitzender Hans-Peter die zahlreichen Gäste - dann musste natürlich der Chor sein sängerisches Können beweisen. 

Die Ehrungen standen als nächstes an. Viele Sänger wurden für ihren unermüdlichen Singstundenbesuch ausgezeichnet. Besonderes Lob gebührt hierbei unserer Ilse, die in beiden Chören kein einziges Mal fehlte.

Im gemischten Chor wurden ebenfalls Brigitte, Else, Helga, Christa, Rese, Karin, Renate, Ronny, Johann, Ilona und Hans-Peter sowie Irene geehrt. Im RockPop hatte Irene ebenfalls keine Fehlstunde. Ausgezeichnet wurden hier auch Harry, Lin, Karin, Renate und Ilona.

Danach ging richtig die Post ab. Irene übernahm die Moderation und führte durch den Abend. Sie präsentierte den Sängern und Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Die ersten Lacher verbuchte Annelie für sich mit ihrer Bütt um ein großes Missverständnis. Das Chaos-Team Hans und Harry spielte und sang unermüdlich den ganzen Abend lang und heizte mit heißen Rhythmen, Polonaise und Schunkelliedern den Saal richtig an. Die Spätburgunder, ein Männerballett vom Fellbacher Karnevalsverein, sind mit ihrem Hit "Girls, Girls,Girls" schon fast Stammgäste beim LKE.

Einer der Höhepunkte des Abends war der Puppenspieler vom Liederkranz: Der Sänger Harald Boppl und der Dirigent Philip Zappel treffen sich zu einem Gedankenaustausch über das Singen im Allgemeinen und den Chor im Besonderen. Mit feinem Humor wurden Szenen eines Chorlebens gezeigt. Hinter dem Puppenspieler steckte kein geringerer als unser Chorleiter Thomas Ungerer. Der Hitparadenstürmer "Andreas Gabalier" alias Erwin riss mit seinem Song "I sing a liad für di" die Damenwelt von den Sitzen.

Als leidgeplagte Ehefrau stand Ilona in der Bütt, der immer wieder der Satz entwich: "Ob im Leben, ob im Bett, mein Mann der ist ne Schlaftablett." Die Lacher waren auf ihrer Seite. Irene gab noch eine kleine Einlage mit "Ich brauche noch 600 Streicheleinheiten" und Hans-Peter sang stimmgewaltig den Evergreen "Blueberry Hill" in zwei Versionen von Fats Domino und Louis Armstrong.

Als das Programm schließlich zu Ende war, war es der Abend noch lange nicht. Bis weit nach Mitternacht sorgten Hans und Harry für Stimmung und manch einer wagte sich sogar auf die Tanzfläche.

Mehr tolle Bilder Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.