Website Liederkranz Enzweihingen
Erstellt am: 14.03.2017
Autor: Renate Röhrich

Jahreshauptversammlung 2017


Am 4. März 2017 fand unsere diesjährige Jareshauptversammlung statt. Die Begrüßung und die Feststellung der Beschlussfähigkeit durch unseren Vorsitzenden Hans-Peter Riedmüller, ein Grußwort des Ortsvorstehers Matthias Siehler und eine stille Minute im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder bildeten den Beginn der Sitzung.

Danach standen insgesamt 215 Jahre Vereinszugehörigkeit im Zentrum des Interesses: Rese Schmid wurde für 50 Jahre, Waltraud Wallner für 40 Jahre und Irene Kirsch für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Unter den fördernden Mitgliedern wurden  Ulrich Eberle für 60 Jahre, Roland Flurer und Albert Widmaier für 40 Jahre geehrt.

Hans-Peter Riedmüller erinnerte in seinem Bericht an die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, insbesondere an die Konzerte "Tatort Enzweihingen" und die erstmalig in Enzweihingen präsentierte "Weihnachtsserenade". Er erläuterte, wie es dazu kam, dass der Kinderchor nun doch weiter besteht und dankte allen Verantwortlichen und Helfern, die zum Gelingen des vergangenen Jahren beigetragen haben.

Der anschließende Kassenbericht von Karin Hollmann zeigte auf, dass die Teilnahme am Schäferlauf die fehlenden Einnahmen aufgrund von zwei ausgefallenen Festveranstaltungen und rückläufigen Mitgliedsbeiträgen nicht ganz kompensieren konnte. Die Vermietung unseres Vereinsheims für Feste und mehr Werbung von Firmen auf unserem Anhänger könnten u.a. zur Verbesserung des nächstjährigen Ergebnisses beitragen. Kassenprüfer Heinz Burkhardt bescheinigte Karin Hollmann, auch im Namen von Kassenprüfer Kurt Erhardt , eine gewohnt vorbildliche Kassenführung.

Unser Chorleiter Thomas Ungerer blickte auf die musikalischen Events des Jahres 2016 zurück und nannte schließlich zwei Highlights für das Jahr 2017: Das Pop-Oratorium Luther in der Vaihinger Stadthalle am 30. September und die Weihnachtsserenade im Advent. Für das Pop-Oratorium berichtete er vom Stand der Planung und von der zugrunde liegenden Idee, das große Oratorium in der Porsche-Arena auf Vaihinger Verhätnisse herunter zu brechen. Desweiteren beleuchtete er nochmals die Grundgedanken zur Veränderung des gemischten Chors. Er beendete seinen Vortrag mit einem Zitat von Ferdinand Porsche: "Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert."

Die Entlastungen des Vorstandes einschließlich Kassiererin leitete Ortsvorsteher Siehler. Es wurde einstimmig entlastet.

Beim Tagesordnungspunkt "Wahlen" gab es keine Veränderungen. Die bisherigen Amtsinhaberinnen und -inhaber wurden einstimmig wiedergewählt. So sind weiterhin stellvertretende Vorsitzende: Irene Kirsch, Kassiererin: Karin Hollmann, Beisitzer: Werner Bauz, Harry Böpple und Erwin Stadtfeld, Kassenprüfer: Heinz Burkhardt.

Mit der Genehmigung des Haushaltsplans und der Festschreibung der Vereinsziele 2017 endete der offizielle Teil. Zwischendurch aufgelockert und schließlich abgerundet wurde der Abend nach alter Sängermanier mit zwei Liedern: "Aber bitte mit Sahne" von Udo Jürgens und dem Württemberg-Lied.