Website Liederkranz Enzweihingen
Erstellt am: 22.04.2018
Autor: HG

Jahreshauptversammlung des Liederkranz Enzweihingen


Die Sängerinnen und Sänger stimmten mit dem bekannten Lied von Udo Jürgens „Aber bitte mit Sahne“ musikalisch auf die Hauptversammlung ein.

Nach dem Grußwort des 1. Vorsitzenden Hans-Peter Riedmüller strich die stellvertretende Ortsvorsteherin Marie-Luise Linckh die vielfältigen Aktivitäten des Liederkranzes heraus. Sie ermutigte die Aktiven dazu, durch weitere interessante Projekte neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen. Insbesondere würdigte sie die Leistungen aller Beteiligten rund um das aufgeführte Pop-Oratorium  „Luther“.

In einer Schweigeminute gedachten die anwesenden Mitglieder der im letzten Jahr verstorbenen Hermine Lauser. Bei den folgenden Ehrungen wurden für 60 Jahre Fördermitgliedschaft Helmut Rau, für 40 Jahre Gisela Freund und Roland Hüeber, und für 25 Jahre Brigitte Braunbeck ausgezeichnet. Harry Böpple wurde für 25 aktive Jahre im Liederkranz geehrt.

Hans-Peter Riedmüller berichtete über die Zusammensetzung der 3 Chöre im Liederkranz: Den Swinging Sixties, dem RockPop Chor mit jüngerer und zum größten Teil englisch-amerikanischer Literatur sowie dem Kinderchor Kunterbunt. Er bedankte sich anschließend herzlich für das große persönliche Engagement des Chorleiters Thomas Ungerer, der Vizedirigentin Karin Bader sowie der Kinderchorleiterinnen Monika Dieterle und Regina Edelhoff-Knoll.

In seinem Rückblick auf die Aktivitäten des Jahres 2017 erwähnte er das Glühweintreffen am Leinfelder Hof, die Goldene Hochzeit von Helmut Rau, den „Tag der jungen Chöre“ im Enzweihinger Sängerheim. Dies war die ideale Vorbereitung auf die kleine Gartenschau Bad Herrenalb am 8. und 9.7. gewesen, wo beide Chöre jeweils einen guten Auftritt abgegeben hatten. Das Oratorium „Luther“ wurde am Marktplatz und in der Stadthalle Vaihingen/Enz, später in Pfaffenhofen mit sehr großem Erfolg aufgeführt. Anfang November gab es ein Chorwochenende für alle mit Stimmbildung, intensivem Proben und stimmungsvollen Gemeinschaftsabenden  in der schönen Burg von Altleiningen/Pfalz. Die Swinging Sixties traten am Volkstrauertag, beim Adventssingen in der katholischen Kirche in Enzweihingen und in beiden Pflegeheimen in Vaihingen auf. Der RockPop-Chor sang zum Advent in der evangelischen Kirche und anlässlich der Bibeltage in der evangelischen Gemeinde. Am 17.12. schlossen beide Chöre zusammen mit dem Evangelischen Kirchenchor und dem Posaunenchor  mit einer großen Weihnachtsserenade auf dem Kirchplatz von Enzweihingen das Jahr ab.

Für Chorleiter Thomas Ungerer war es insgesamt „ein tolles und bewegtes Jahr mit viel Abwechslung“, wobei der Chor immer mutiger geworden sei. Im laufenden Jahr 2018 freue er sich jetzt schon auf die Vorbereitungen zur „Oldie Night“  am 27.10. mit dem Projektchor und beiden Chören des Liederkranzes.

Herr Riedmüller bedankte sich dann bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz beim Schäferlauf in Markgröningen, dem Kirbemarkt und den anderen Veranstaltungen. Insbesondere sei wegen der Aktivitäten zur Sponsorengewinnung durch Irene Kirsch ein letztlich positives Ergebnis beim Konzert erzielt worden. Kurt Erhardt als Kassenprüfer würdigte die Arbeit der Kassiererin Karin Hollmann als „hervorragende Leistung“. Sie und die Vorstände wurden danach einstimmig entlastet. Hans-Peter Riedmüller wurde als 1. Vorsitzender und Jessica Grimm als Schriftführerin für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt. Als 2. Kassenprüfer wurde Kurt Erhardt gewählt, zu Beiräten Lynn Reichenbach, Ilona Riedmüller und Harald Gaßner. Die Vorstandswahlen waren jeweils einstimmig ausgefallen.